Acculturation


Wer in ein anderes Land zieht, lässt nicht nur seine Heimat, sondern auch sein soziales Netzwerk zurück. Wer seine Freunde, seine Familie und ein Gefühl von Vertrautheit vermisst, fühlt sich oft unsicher, abhängig oder verletzlich.

 

Der Aufbau eines neuen Netzwerks in der neuen Heimat dauert aber oft lange. Bis wir uns in einem neuen Land zu Hause fühlen, dauert oft länger als erwartet. In der Zwischenzeit können einige der folgenden Gefühle aufkommen: Unsicherheit, Ungewissheit, Über-Abhängigkeit, Motivationsmangel, Orientierungslosigkeit, Einsamkeit, Frustration, Wut, ein Gefühl des Missverstandenwerdens.

 

Wenn diese Gefühle überhand nehmen, kann es hilfreich sein, das Gespräch mit einer Therapeutin zu suchen. So kann der Eingewöhnungsprozess erleichtert werden und Raum für eine Neuorientierung entstehen. Egal ob es um eine Neusetzung von Karrierezielen geht, um neue persönliche Ziele oder darum, andere ungelöste Probleme zu lösen – Therapie kann dabei helfen, ein neues Gefühl von Orientierung, eine neue Gewissheit zu entdecken und zu entwickeln. Wenn Sie in einer Beziehung leben, kann Paartherapie eine Variante sein, die es zu bedenken lohnt.